Was ist die Reise zum Bestseller? Was erwartet dich hier als Hörer? 

In dieser Podcast Episode 0 erfährst Du:
  • An wen sich dieser Podcast richtet (Spoiler: An Menschen die Bücher verkaufen und / oder schreiben wollen, an Menschen die Geld dazu verdienen wollen und an Menschen mit Spaß an Selbst-Dokumentationen und dem miterleben von Erfolg und Misserfolg anderer)
  • Warum ich denke, dass jeder ein Buch schreiben und veröffentlichen kann – auch ohne Vorerfahrung!
  • Mit welchem Wissen und welchem Ansatz ich als Selfpublisher mein Buch in die Top 10 auf amazon bringen möchte.
  • Was mein (Umsatz-) Ziel mit meinem Bestseller ist.
  • Wer die Person ist, die hier spricht und diesen Podcast veröffentlicht.
  • Wie häufig künftig neue Folgen erscheinen werden.

Dein Kontakt zu mir und zur Bestseller-Community für deine Fragen & deinen Weg zum Bestseller:


Audio - Transkript dieser Folge :

Hey, und herzlich willkommen zu dieser Podcast-Folge null vom Reise zum Bestseller-Podcast. #00:00:05-5#

In der Folge möchte ich dir ein bisschen was über den Podcast erzählen. Warum mache ich den Podcast? Wie geht das Ganze denn, diese Reise zum Bestseller? Was soll das Ganze hier? Warum sollst du mir überhaupt zuhören? Und was erwartet dich hier? Wer spricht hier? Und was ist mein Ziel mit diesem Podcast beziehungsweise mit meinem Bestseller? #00:00:21-7#

Ja, warum gibt es diesen Podcast? Mit diesem Podcast möchte ich zeigen, dass jeder erfolgreich Bücher verkaufen und schreiben kann. Ich sage es bewusst in der Reihenfolge, verkaufen und schreiben, in dieser Reihenfolge. Nicht anders rum. Und dieser Podcast ist meine Doku auf dem Weg dahin, wie ich mein Buch erfolgreich verkaufe und schreibe. #00:00:45-2#

Ja, was ist die Theorie denn dahinter? Also wie begebe ich mich denn auf diese Reise zum Podcast? Die Theorie dahinter, ganz einfach, die Theorie heißt Peter. Peter ist für mich der Godfather of Publishing. Er selber hat gesagt, ich darf ihn auch Peter der Große nennen. Also Peter der Große ist einfach großartig, was den Wissensschatz angeht zum Thema: wie veröffentliche ich ein Buch? Und ich bin irgendwie so gesegnet damit, dass, ja, ich würde sagen, ich würde ihn gerne als Freund bezeichnen. Er hilft mir, er gibt mir Tipps. Ich versuche lediglich zu verstehen, was er mir sagt und es, versuche es umzusetzen beziehungsweise was er und seine Frau mir sagen darüber, wie man Bücher veröffentlicht. Also letztendlich habe ich hier, bin ich hier so gesegnet, dass ich einen ganz, ganz tollen Experten, Freund, Coach, Mentor, such dir ein Wort aus, habe, den ich was fragen kann und er erklärt mir, wie es geht und ich versuche es hier umzusetzen und es einfach weiterzugeben. #00:01:47-4#

Ja, wie geht denn das? Also wie begebe ich mich denn auf die Reise zum Bestseller? Wie veröffentliche ich ein Buch? Ein Buch veröffentliche ich selbst in diesem Kontext als Self-Publisher. Also ich schreibe jetzt keinen Verlag an. Ich schreibe, nachdem ich das Buch selber geschrieben habe, werde ich das Buch über die Plattform Amazon KDP, Amazon Kindle Direct Publishing, veröffentlichen. Das ist eine offene Plattform. Da kann wirklich jeder alles hochladen. Es gibt da keine Eintrittsbeschränkung. Also da kann man einen Ratgeber hochladen, da kann man ein Malbuch hochladen. Du kannst da vierseitiges Word-Dokument hochladen, überspitzt formuliert, und brauchst ein Cover dazu, das man auch auf Amazon selber machen kann. Ist jetzt nicht, vielleicht nicht ratsam, soll ja schon ein bisschen hübsch aussehen, aber im Endeffekt ist das eine Plattform, auf der man das Buch hochlädt und dann kann das der Kunde nachher auf Amazon kaufen. #00:02:39-4#

Also der Bestseller wird nachher über Amazon KDP veröffentlicht. Wenn du dich jetzt fragst: warum Amazon? Amazon ist schlichtweg der größte Markt-Player, wenn es um Buchverkäufe geht, mit Abstand in Deutschland. Er bietet die beste Kundenerfahrung, er hat das beste Ökosystem mit dem Kindle-Reader, er hat die meisten Leser, am meisten Besucher. Also werden wir beziehungsweise werde ich ein Buch dort veröffentlichen, wo die meisten Kunden sind. Schlicht und ergreifend deswegen. #00:03:07-5#

Ich werde das Buch nicht unter meinem Namen veröffentlichen, sondern unter einem Pseudonym. Das ist auch komplett legal. Das machen auch ganz, ganz viele Autoren so. Ich finde das ganz toll. Das bietet mir Raum, was auszuprobieren und mich nicht gleich so komplett bloßzustellen. Ich selber habe meine Ruhe oder keinen Fame als Autor, das will ich auch gar nicht und kann praktisch mit einem Pseudonym arbeiten. Das bietet mir so eine Art geschützten Raum, finde ich. Ich finde das ganz, ganz toll und bin da sehr dankbar für, dass das so möglich ist und dass ich das so machen darf und kann. #00:03:36-6#

Ja, warum sollst du dir den Podcast anhören? Du kannst dir den Podcast anhören, wenn du meine Stimme magst, wenn du Spaß an Dokus hast und erleben willst, wie ich scheitere, wie ich Fehler mache oder wie ich das Ziel erreiche, wie ich meinen Bestseller schreibe und verkaufe. Du kannst dir den Podcast anhören, der ist was für dich, wenn du selber dein Buch schreiben willst, das du schon immer schreiben wolltest. Oder wenn du einfach irgendein Buch schreiben willst, weil du denkst: cool, es ist geil, ich will jetzt auch mal ein Buch schreiben. Oder wenn du einfach Geld dazu verdienen willst und mal ein anderes, ein Modell suchst, wie man denn Geld verdienen kann, weil mit einem Bestseller kann man einfach Geld verdienen, weil da steht ja das Wort „Seller“ drin, also verkaufen, Geld verdienen. Das sind aus meiner Sicht die Gründe, die es, dafür lohnen würden, die dafür sprechen, dass man diesen Podcast anhört. #00:04:21-3#

Ich will dabei auch ganz klar sagen, dass mein Ansatz und mein Titel „Bestseller“ beziehungsweise „Reise zum Bestseller“ ganz bewusst gewählt ist. Ich möchte einen Bestseller verkaufen. Ich möchte kein Best Writer sein. Da gibt es ein ganz, ganz tolles Buch, da habe ich auch was dazu gelesen zu dem Thema, da gibt es das McDonalds-Beispiel. Also da ging es darum, McDonalds verkauft die besten Burger, aber wenn man fragt, wenn man eine Runde fragen würde: „wer verkauft den, wer kann den besten Burger machen? Kannst du die als, keine Ahnung, Rindspezialist oder kann die McDonalds?“ Dann würde jeder sagen: „ja, ich kann besseren Burger als McDonalds.“ Ja, darum geht es aber. McDonalds, nicht McDonalds hat es geschafft, mittelmäßige Burger bestmöglich zu verkaufen. Und das klingt jetzt vielleicht ein bisschen, ne, der eine oder andere wird sagen: was erlaubst du dir? Wie kannst du nur? Mir geht es aber vornehmlich darum, einen Bestseller zu veröffentlichen und nicht der Best Writer sein. Ich muss keinen Literatur-Nobelpreis gewinnen. Ich muss nicht der beste Schreiberling sein auf der Welt. Ich möchte einfach ein ordentliches Buch, das dem Kunden Spaß bietet, bestmöglich verkaufen. Das ist mein Ansatz, nicht mehr und nicht weniger. Und so offen möchte ich auch direkt am Anfang sein. #00:05:30-2#

Ja, ich möchte da ganz, ne, es gibt in der Wirtschaft diesen Begriff Lean-Start-up, also ich möchte ganz einfach anfangen. Ich will jetzt, ich werde jetzt nicht anfangen in den nächsten Folgen, dir zu erklären, wie man ein Buch schreibt. Wir werden kurz darauf eingehen, so ein paar Grundzüge, sind am Anfang wichtig zum Thema Buch lesen, schreiben. Aber wir werden beziehungsweise ich werde mit dem Marketing anfangen. Also ich werde erstmal das Buch verkaufen und es dann schreiben und nicht anders rum. Deswegen heißt das Ganze hier die Reise zum Bestseller und nicht zum Best Writer. #00:06:00-1#

Jetzt möchte ich dir noch erzählen, wer hier spricht, wer ich bin, was mein Hintergrund ist, was mich qualifiziert, diesen Podcast zu machen und es dir zu erzählen. Naja, schlicht und ergreifend qualifiziert mich zu diesem Stand dieser Aufnahme eigentlich gar nichts, weil ich weiß zum Zeitpunkt dieser Folge nichts besser. Ich dokumentiere mit diesem Podcast lediglich meine Schritte, während ich mich auf meine Reise zum Bestseller begebe, lerne selbst dabei. Und ich würde mir wünschen, dass du für deine Reise zu deinem Bestseller auch was davon mitnehmen kannst, aus meinen Fehlern lernen kannst. #00:06:32-5#

Zu mir, ich heiße Matthias, ich bin 35 Jahre alt. Ich bin angestellter IT-SAP-Berater. Wenn dir das nichts sagt, ich richte praktisch für Kunden Software ein, damit diese schön bedienen können. Ich selber habe noch nie ein Buch geschrieben. Ich habe vor zwei Jahren angefangen, Bücher so im Verlagsmodell zu veröffentlichen, habe dazu Texter engagiert, die die Bücher für mich schreiben und ich habe sie verkauft. Zum Thema verkaufen kann man mir also ankreiden, was Bücher angeht, habe ich Vorerfahrung. Das war aber ein ganz anderer Bereich. #00:07:05-0#

Also hier in diesem Podcast wird es darum gehen, einen Roman zu veröffentlichen und zu verkaufen. Das andere Genre, in dem ich bisher Bücher verkauft habe, das war der Ratgeber-Bereich, das bringt mir hier nichts. Also ich stehe bei null. Romane verkaufen und veröffentlichen ist was komplett anderes. Das funktioniert nach einer komplett anderen Strategie, nach einem anderen Modell. Das heißt, ich starte hier bei null schlichtweg. Also ich habe keinen Vorsprung vor dir. Wenn du jetzt bei null bist und noch nie ein Buch geschrieben oder verkauft hast, bist du genauso weit wie ich zu dem Zeitpunkt, während du diesen Podcast hörst. #00:07:33-5#

Mein Ziel mit diesem Podcast beziehungsweise mit meinem Bestseller ist: ich möchte ein Umsatzziel erreichen von 20.000 bis 30.000 Euro pro Monat mit einem Buch, das ich in die Top-Ten, in die E-Book-Top-Ten auf Amazon bringe. Also auf Amazon kann man gucken: was sind die Top-100 verkauften Bücher im Bereich E-Books? Die sind da immer gelistet, da gibt es so eine Bestsellerliste. Und da möchte ich, dass das Buch, das ich unter dem Pseudonym schreiben und verkaufen werde auf Amazon, einmal in den Top-Ten ist. Das ist mein Ziel. Und ich fände es auch noch geil, wenn dieses Buch in der Bild- und Spiegel-Bestsellerliste ist. #00:08:12-5#

Ja, nur keine kleinen Ziele stecken heißt es ja immer so schön. Das habe ich jetzt auch nicht gemacht. Das ist schon groß. Aber ich weiß, dass man das schaffen kann. Und ich glaube auch daran, dass ich das schaffen werde und begebe mich jetzt mit dir auf die Reise. Werde dokumentieren, was ich mache, wie ich es mache und werde auch mal hin und wieder eine Folge haben, was ich denn falsch gemacht habe und was ich das nächste Mal anders machen werde, sodass du auch für dich hoffentlich da was draus mitnehmen kannst oder dich darüber amüsieren kannst, was ich denn falsch gemacht habe. Ja, je nachdem was wir lieber ist. #00:08:40-9#

Die Veröffentlichungsfrequenz dieses Podcast wird sein einmal pro Woche. Also einmal pro Woche wird es auf jeden Fall eine Folge geben, zu Beginn häufiger. Und ich möchte das Ganze auch flexibel halten. Also das ist mein Plan für den Anfang. Wenn sich da zeigt, dass es sinnvoll ist, öfter Folgen zu machen oder Fragen kommen, dann kann ich auch durchaus häufiger Folgen produzieren. Mache ich auch gerne, freue ich mich auch drauf, wenn da Feedback dazu kommt von dir als Hörer. #00:09:05-9#

Ja, jetzt hast du einen Überblick bekommen, was ich vorhabe, was das Ziel des Podcasts ist und wann es sich lohnt den anzuhören. Und ich würde mich freuen, dich in einer der nächsten Folgen wieder zu begrüßen und wünsche dir ganz viel Spaß beim Zuhören und beim Begleiten auf diese Reise und sage bis zum nächsten Mal. Tschüss. #00:09:22-7#

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *